Datenschutzberatung

Fitness World Albstadt: Beratung zum Datenschutz (DS-GVO) Fitness World Albstadt Eingangsbereich - Kunde Beratung Flowcon Unternehmensberatung

Bei der Fitness World Albstadt handelt es sich um ein inhabergeführtes Fitnessstudio der Premiumklasse, das außer den klassischen Angeboten Kraft- und Cardiotraining sowie Group Fitness zahlreiche Zusatzangebote wie Ernährungs- oder Rückenkurse anbietet. In der Fitness World sind ca. 40 Personen beschäftigt, die mehr als 1500 Mitglieder betreuen. Im Mittelpunkt stehen die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kunden. Die Mitglieder schätzen vor allem die familiäre Atmosphäre und den freundschaftlichen Umgang mit den Trainern und Mitgliedern.

Kategorie: Beratung Fitnessstudio
Datum: 25. Mai 2018
Kunde: Fitness World

Nach Inkrafttreten der europäischen Datenschutzverordnung (DS-GVO) war man in der Fitness World Albstadt auf der Suche nach einem externen Datenschutzbeauftragten. Dieser sollte gleichzeitig Experte in Sachen Fitness sein und sich zudem mit den Besonderheiten der Branche auskennen. In der Fitnessbranche herrscht meist ein sehr freundschaftlicher und lockerer Umgang zwischen Kunden und Mitarbeitern. Deshalb stellt die Umsetzung des Datenschutzes eine spannende Herausforderung dar.

Ansprachen mit Namen, Durchführung von Fitnesstests oder Gespräche über gesundheitliche Beschwerden und andere persönliche Informationen sind üblich. Diese werden meist nicht hinter verschlossenen Türen geführt. Ebenso werden Daten auf Trainingsplänen und Aufnahmebogen häufig für Dritte zugänglich aufbewahrt. Ein weiterer Klassiker: verschiedene Listen mit Namen und Telefonnummern sind offen ausgelegt.

Da man bereits sehr gute Erfahrungen mit dem Rehasport in Kooperation mit dem Gesundheits- und Rehasportverein Baden-Württemberg-Leinfelden e.V. gemacht hatte, lag es für die Geschäftsführerin Nada Conzelmann nahe, Kontakt mit der für den Rehasport zuständigen Datenschutzbeauftragten aufzunehmen.

Nach ausführlichem Vergleich mit anderen Anbietern für externe Datenschutzbeauftragung war Nada Conzelmann überzeugt, Steffi Granzer als externe Datenschutzbeauftragte zu bestellen, da diese selbst über langjährige Leitungserfahrung in Fitnessstudios verfügt und dadurch alle Besonderheiten der Fitnessbranche kennt. Inhalt der Vereinbarung war, den Ist-Zustand zu analysieren und einen entsprechenden Maßnahmenkatalog zu erarbeiten.

Maßnahmenkatalog für die Fitness World Albstadt

Datenschutz Beratung Flowcon-für Fitness World Albstadt Projektverlauf Schaubild

Grundlage für die Erstellung des Maßnahmenkatalogs war eine ausführliche Analyse des Ist-Zustands im Hinblick auf die Vorgaben der DS-GVO. Dabei wurden alle Vorgänge und Angebote in Bezug auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten sowie Gesundheitsdaten unter Berücksichtigung der Grundsätze der DS-GVO eingeschlossen:

Nach der Erstellung des Berichts und der Zusammenstellung des Maßnahmenkatalogs erfolgte eine ausführliche Besprechung vor Ort. Des Weiteren wurden Hinweise und Hilfestellungen in Form von Arbeitsanweisungen oder Formularen gegeben (z.B. AV-Verträge, Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten etc.). Die Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiter zum Thema Datenschutz wird im Januar 2019 durchgeführt.

Nach einer ausführlichen Analyse der Ist-Situation sowie ausführlichen Gesprächen erstellten wir einen detaillierten Bericht inklusive eines Maßnahmenkataloges. Mit Hilfe dieser Vorgehensweise konnten in der Fitness World Albstadt die optimalen Voraussetzungen für die Umsetzung der Datenschutzverordnung zum Schutz der personenbezogenen Daten von Mitgliedern und Mitarbeitern geschaffen werden.

Zitat Nada Conzelmann

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Steffi Granzer eine Datenschutzbeauftragte gefunden haben, die die Fitnessbranche in- und auswendig kennt. Ich habe vollstes Vertrauen, dass das Thema Datenschutz sehr gut bei ihr aufgehoben ist und bin froh, dass ich es aus dem Kopf habe. Durch den ausführlichen Bericht und die zur Verfügung gestellten Unterlagen sind wir inzwischen sehr gut aufgestellt und können die Maßnahmen nach und nach umsetzen.“

>> Zurück zur Gesamtübersicht unserer detaillierten Projekte